Insula Alba Resort&Spa Kreta Review

Willkommen auf Kreta!

So ein Deutscher Sommer macht einem ja ganz schön zu schaffen. Drei Tage Sauna-Feeling und dann 3 Wochen Regen am stück. Da kommt doch so ein Wochenendtrip genau richtig! Das dachten sich Alex und Ich auch und haben uns spontan drei Tage Kreta gebucht!

Ich muss ja sagen, Alex hat so ein Händchen für coole Design Hotels. Er findet immer irgendwelche Geheimtipps, die ich natürlich auch mit euch teilen möchte!

Allgemeines

Wir haben unseren Kurztrip vor der Fashion Week auf Kreta im 5* Insula Alba Resort&Spa Design Hotel verbracht. 38 Grad in der Sonne, Privat Pool und eine super schöne Suite, wow waren das schöne drei Tage! Es war mein erstes mal in Griechenland und eigentlich wollte ich Richtung Santorini oder Mykonos, da wo aktuell gefühlt jeder Blogger seinen Urlaub verbringt. Ja cool, leider etwas zu teuer für mich, denn dies ist kein Sponsored Urlaub gewesen, wie bei den meisten. Wir haben ihn uns selber gegönnt. 🙂

Also musste was anderes her, lange haben wir nicht suchen müssen und sind schon auf das Insula Alba gestoßen, welches erst vor kurzen auf Kreta erbaut wurde. Kreta – die größte Insel Griechenlands, wo bestimmt schon fast jeder war. Nicht gerade mein Traumziel aber das Hotel hat mich neugierig gemacht. Also haben wir gebucht. Suite, Privatpool und Meerblick – ein Träumchen.

Ich muss auch sagen, dass ich definitiv nicht enttäuscht wurde, außer anfangs etwas vom Service. Unser Zimmer haben wir nämlich erst um 19 Uhr beziehen können, da die vorigen Gäste spontan ein Late Check Out gebucht haben. Als Entschädigung haben wir aber ein Übergangszimmer bekommen. Auch mit einem Swim-Up Bereich. Leider hat dies super lange gedauert, aber immerhin gab es dann abends als Entschuldigung eine Flasche Wein und einen großen Obstteller aufs Zimmer. Yummy!

Als wir unser eigentliches Zimmer beziehen konnten war ich überwältigt. Wunderschönes Zimmer, sehr hochwertige Möbel und Technik. Aber die Terrasse mit dem Pool und Meerblick hat es mir angetan. Wir hatten so gut wie den ganzen tag Sonne auf der Terrasse und konnten Abends den Sonnenuntergang beobachten.

Kommen wir zum Essen.

Viele von euch haben mich natürlich nach dem Essen gefragt, ist ja auch mit das Wichtigste! 😀 So weit ich das mitbekommen habe, gibt es nur Halbpension. Ein reichhaltiges morgendliches und abendliches Buffet lässt keine wünsche Offen. Das Essen war wirklich lecker. Mittags haben wir einmal ausserhalb gegessen. für 7,50€ gab es einen großen Teller mit gegrilltem Huhn, Pommes und Salat. Sehr günstig, aber auch nicht sehr lecker. An einem anderen Tag haben wir mittag aufs Zimmer bestellt, super schnell und wirklich lecker. Allerdings etwas teurer.

Die Lage

Das Hotel befindet sich etwa 20km vom Flughafen Heraklion entfernt, wir sind etwas 40 min mit dem Bus Transfer gefahren, sehr angenehm. Der Ort heißt Anaplisis und ist wirklich super schön, allerdings auch nicht wirklich groß. Es gab nicht viel zu sehen, wir haben aber auch nicht viel erkundigen können, da wir nur 3 Tage da waren. Und zu den drei Tagen eine Hitzewelle über Griechenland lag, sodass man sich nicht vom Wasser entfernen konnte.

Das Hotel Liegt direkt am Strand, wo man auch ins Wasser gehen kann. Allerdings ist der Strand nicht wirklich groß. Ca. 1 km weiter gibt es aber einen schönen großen Strandabteil.

Wo haben wir gebucht

gebucht haben wir unseren Trip über Tut. Die Flugzeiten waren so super gelegen, dass wir drei volle Tage bei nur zwei Nächten da hatten. Freitagmorgen um 3 Uhr hin und Sonntagabend um ca. 23 Uhr wieder zurück. Das Zimmer welches wir hatten war das exklusivste des ganzen Hotels und hat für zwei personen ca. 1500€ gekostet. (Man muss bedenken, dass wir sehr kurzfristig gebucht haben und das noch mitten in den Sommerferien.) Wenn man das besser plant, bekommt man es auch günstiger,

 

Aber lasst euch von den Bilder selber beeindrucken. <3

 

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.